Saarlandmeisterschaft 2018

Am Freitag und Samstag dem 23. und 24. März 2018 war es mal wieder soweit. Die Abteilung Boxen des SSV Wellesweiler richtete die Landesmeisterschaften 2018 aus. Mit neuem Vorstand und vielen Helfern beim Ringaufbau als auch an beiden Tagen in der Halle. Wir scheuten keine Kosten und Mühen zum 70 jährigen Jubiläum der Abteilung Boxen. So war ein lokaler Radiosender anwesend und am Samstag wurden Aufnahmen des SR Fernsehen für die Sendung „Sportarena“ gemacht. Auch die Saarbrücker Zeitung lies es sich nicht nehmen, über dieses Event ausführlich zu berichten

Wer möchte, kann sich den Beitrag der Sportarena unter dem nachfolgenden Link ansehen: ARD Mediathek Sportarena
 
Wir meldeten 6 Athleten, da Florian Hepp  leider im Vorfeld erkrankte. Am Freitag konnte nur ein Boxer von uns besetzt werden. David Dick boxte gegen einen Jungen aus Völklingen. David brachte eine bärenstarke Leistung, angefangen bei den Beinen, und endete in einer schönen explosiv treffenden Führungshand, die jedes Mal das Ziel fand. David gewann seinen Kampf in der Schülerklasse deutlich nach Punkten und zog somit Samstag ins Finale ein.
 
Am Samstag im Finale boxte er gegen Carlsson Pech von Lucky Punch Saarbrücken. Auch hier konnte David mit einer starken Führungshand den Kampf für sich entscheiden und wurde somit Saarlandmeister 2018.
 
Leon Kibnowski boxte gegen Jim Saebisch vom ASC Dudweiler. Leon bekam die Aufgabe, da man einen Sieg erwartete, Ringzonenarbeit zu betreiben. Dies hat er super umgesetzt und konnte den Kampf deutlich für sich entscheiden. Leon wurde also Saarlandmeister 2018. Paul Schützle und Justin Studtmann verloren ihre Finalkämpfe und sind somit Vize Saarlandmeister. Leider waren für Milena Meier und Alissa Krause keine Gegnerinnen da.
 
Die Abteilung und der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern und Helferinnen, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.


 

Turnier in Homburg

Am Samstag, dem 24.02.2018, traten 4 Athleten unserer SSV bei einem Turnier in Homburg ins Seilgeviert. Unser neugewählter Jugendwart Florian Hepp konnte leider nur einen Sparringskampf gegen einen starken Boxer aus Bensheim, der bedeutend mehr Erfahrung hatte, machen. Dieser Gegner spielte seine ganze Erfahrung aus und ließ einen Sparringskampf eher nach einem Wertungskampf aussehen, was sehr ärgerlich war.
Als 2. trat David Dick gegen einen Schüler aus Landstuhl an. Auch David machte seinen 1. Kampf, musste sich nach guter Leistung knapp geschlagen geben. Danach boxte Leon Kibnowski gegen Chadi Laachri aus Wiesbaden. Leon erwischt einen "gebrauchten Tag" und musste das erste Mal über 3 Runden von je 2 Minuten. ran. Das Niveau des Gegners war sehr hoch, darum musste Leon sich am Ende deutlich nach Punkten geschlagen geben.
Als Letzter trat Paul Schützle gegen einen Athleten aus Weißenthurm an. Paul konnte dem Kampf von der ersten Runde an seinen Stempel aufdrücken und den Kampf jederzeit aus der Mitte heraus führen. Nach 3 Runden wurde er zum eindeutigen Sieger erklärt.
 
Alle Athleten haben somit ihr Bestes gegeben. Die nächsten Turniere warten und versprechen noch einiges von unseren Schützl(e)ingen.

SSV-Wellesweiler feiert 70jähriges Bestehen

Am Samstag, dem 26.08.2017, fand eine kleine Box-Veranstaltung anlässlich unserer Feier zum 70jähirgen Bestehen des SSV-Wellesweiler statt.

Während diesem Fest präsentierten wir 8 Kämpfe. Im vorletzten Kampf trat Dominik Deutsch gegen Nils Becker aus Völklingen an. In einem spannenden und effektiven Fight schenkten sich beide Boxer nichts. Jedoch konnte Dominik die Aktivität und eindeutigeren Treffer für sich verbuchen. Somit gewann er klar nach Punkten.

Den Hauptkampf des Abends bestritt unser Leon Kibnowski gegen Sofian Bizzit aus Hochheim. Der Gegner von Leon kam mit einer beeindruckenden Bilanz von 6 Siegen in 6 Kämpfen und 7 kg mehr auf der Waage. Leon konnte sein Know How abrufen und war zu jeder Zeit der Mann des Geschehens. Somit gewann er diesen Kampf und konnte sich für höhere Aufgaben anbieten.

Turnier in Leinefeld

Am Freitag dem 27.10.17 fuhren unsere 3 Athleten Leon Kibnowski, Milena Meier und Justin Studtmann zu dem sehr stark und international besetzten Turnier in Leinefelde (Thüringen). Noch am selben Abend fand das Wiegen und die Auslosung statt.
Am Samstagmorgen mussten die Kämpfer in der Zeit von 7-9 Uhr zum Arzt. 10 Uhr war Gong. Ein Turnier der Spitzenklasse erwartete uns. Milena musste direkt im 5. Kampf gegen Steffi Grin aus Limburg antreten. Sie kämpfte beherzt aber fand nur in Runde 2 eine Einstellung zu der Gegnerin, die überragend geboxt hatte. Anfang der 3. Runde mussten wir leider das Handtuch werfen, da Milena Schmerzen an der Nase angab (Schutzfunktion).
Im 10 Kampf traf Leon Kibnowski auf Maxim Schedel von Hannover Seelze welcher 18 Siege in 31 Kämpfen vorzuweisen hatte. Leon kämpfte mit allem was er hatte, antwortete immer wieder stark mit guten Gegenangriffen und konnte den starken Rechtsausleger Paroli bieten. Am Ende ging der Sieg verdient zu Leon Kibnowski, der wieder einmal zeigte, dass wir in Zukunft noch viel von ihm hören werden.
Im 14 Kampf stand Justin Studtmann einem Gegner aus Zeilsheim in Hessen gegenüber. Sah man beide Boxer, hatte man den Anschein, dass Justin sein Gegner entgegen dem Angaben im Pass, nicht 10 Jahre alt ist, sondern eher 15 oder 16. Justin schlug sich dennoch gut, konnte den physisch bedeutend stärkeren Gegner aber nichts entgegensetzen und verlor seinen Kampf nach Punkten.

Tournier bei Eintracht Frankfurt

Am 29.04. fuhr unser Trainer Sandro mit Leon, Justin, Eugen und Ramazan auf ein Turnier bei Eintracht Frankfurt.
Leider konnten nur Leon Justin und Eugen besetzt werden..

Leon boxte gegen den starken Gegner Jan Spanberger aus Hessen. Ein beherzter Kampf den Leon am Ende leider verlor. Das Urteil ging in Ordnung...
Justin boxte gegen einen starken Jungen aus Hochheim. In diesem Kampf ging es für Justin darum Erfahrungen gegen stärkere Gegner zu sammeln. Er schlug sich gut und konnte einiges Erlerntes umsetzten. Der Gegner war trotzdem zu stark und gewann verdient nach Punkten.

Eugen verlor in Runde 2 durch KO.
Justin Studtmann konnte gewann seinen Finalkampf am Samstag und ist nun Saarlandmeister 2017