Turnier in Leinefeld

Am Freitag dem 27.10.17 fuhren unsere 3 Athleten Leon Kibnowski, Milena Meier und Justin Studtmann zu dem sehr stark und international besetzten Turnier in Leinefelde (Thüringen). Noch am selben Abend fand das Wiegen und die Auslosung statt.
Am Samstagmorgen mussten die Kämpfer in der Zeit von 7-9 Uhr zum Arzt. 10 Uhr war Gong. Ein Turnier der Spitzenklasse erwartete uns. Milena musste direkt im 5. Kampf gegen Steffi Grin aus Limburg antreten. Sie kämpfte beherzt aber fand nur in Runde 2 eine Einstellung zu der Gegnerin, die überragend geboxt hatte. Anfang der 3. Runde mussten wir leider das Handtuch werfen, da Milena Schmerzen an der Nase angab (Schutzfunktion).
Im 10 Kampf traf Leon Kibnowski auf Maxim Schedel von Hannover Seelze welcher 18 Siege in 31 Kämpfen vorzuweisen hatte. Leon kämpfte mit allem was er hatte, antwortete immer wieder stark mit guten Gegenangriffen und konnte den starken Rechtsausleger Paroli bieten. Am Ende ging der Sieg verdient zu Leon Kibnowski, der wieder einmal zeigte, dass wir in Zukunft noch viel von ihm hören werden.
Im 14 Kampf stand Justin Studtmann einem Gegner aus Zeilsheim in Hessen gegenüber. Sah man beide Boxer, hatte man den Anschein, dass Justin sein Gegner entgegen dem Angaben im Pass, nicht 10 Jahre alt ist, sondern eher 15 oder 16. Justin schlug sich dennoch gut, konnte den physisch bedeutend stärkeren Gegner aber nichts entgegensetzen und verlor seinen Kampf nach Punkten.